BIM4INFRA 2020

©bim4infra.de 

Ort: deutschlandweit
Projekttyp : Beratung des Ministeriums und der Auftragsverwaltung zur Implementierung von BIM im Infrastrukturbau
Projektgröße: etwa 8 Berater waren am Projekt aktiv

In seinem 2015 vorgelegten Stufenplan „Digitales Planen und Bauen“ hat sich das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zum Ziel gesetzt, bei zukünftigen Infrastrukturprojekten des Bundes Building Information Modeling (BIM) flächendeckend zu nutzen. Der Stufenplan sieht eine schrittweise Einführung von BIM vor, mit dem Ziel, ab 2020 ein erstes standardisiertes Leistungsniveau für Projekte im Verantwortungsbereich des BMVI zu erreichen. 

Im Oktober 2016 wurde die Arbeitsgemeinschaft BIM4INFRA2020 vom BMVI beauftragt, über einen Zeitraum von zwei Jahren wichtige Voraussetzungen für die Umsetzung des BIM-Stufenplans zu schaffen. Hierzu zählen insbesondere:

  • Die Entwicklung eines erreichbaren Leistungsniveaus für die Einführung von BIM
  • Die Begleitung der Pilotprojekte und Ausweitung Pilotphase
  • Untersuchung von Rechtsfragen und Erarbeitung von Empfehlungen für zukünftige Vertragsgestaltung
  • Bereitstellung entsprechender Leitfäden und Muster für die Vergabe und Abwicklung von BIM-Leistungen, insbesondere BIM-Anwendungsfälle
  • Identifikation von Anforderungen an einheitliche Datenstrukturen für den Infrastrukturbereich (Erarbeitung eines einheitlichen Datenbankkonzepts, „BIM-Bibliothek“)
  • Information und Öffentlichkeitsarbeit.
HOCHTIEF ViCon war ein Bestandteil der Arge BIM4INFRA2020 unter Leitung von planen-bauen 4.0 und hat an wesentlichen Teilen der beschriebenen Leistungen mitgewirkt. HOCHTIEF ViCon war mit etwa 8 Beratern am Projekt aktiv.

©bim4infra.de 


ViCon Leistungen
  • Entwicklung strategischer Zielszenarien („BIM-Niveaus“) für die Implementierung von BIM in der Auftragsverwaltung auf Basis vorgängiger Erhebungen und Analysen
  • Beratung zur Entwicklung von Implementierungsstrategien bei den einzelnen Auftragsverwaltungen
  • Begleitung von Pilotprojekten zur Implementierung im Straßen- und Wasserstraßenbereich
  • Beratungsleistung zur Beschaffung von geeigneten Softwarewerkzeugen zur Umsetzung einer gemeinsamen Datenumgebung (CDE)
  • Entwicklung von Leitfäden und Handreichungen für Ausschreibung, Steuerung, Prüfung und Abnahme von BIM-Leistungen.
  • Mitwirkung bei der Entwicklung eines Konzeptes für BIM-Datenbanken
  • Entwicklung und Durchführung von Schulungskonzepten für die Vorhabenträger der Bundesfern- und Bundeswasserstraßen
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Kommunikationsstrategien und Durchführung von öffentlichen Informationsveranstaltungen

Weitere Referenzen |

Sie möchten noch mehr erfahren?

Hier gelangen Sie zu weiteren interessanten Projekten von HOCHTIEF ViCon

Zur Übersicht
BIM-Wiki |

Was genau ist eigentlich BIM?

Hier gelangen Sie zu Informationen rund um das Thema BIM.

Mehr erfahren
Karriere |

Entdecken Sie ihre individuellen Karrierechancen. Hier gelangen Sie zu Informationen über HOCHTIEF ViCon als attraktiven Arbeitgeber.

Mehr erfahren