Office Nord Hilti AG

© Hilti 

Ort: Schaan, Liechtenstein
Projekttyp : Bürogebäude
Projektgröße: BGF: 13.207 m²

Die Hilti Gruppe investiert in die Weiterentwicklung des Hauptsitzes in Schaan und baut das neue Bürogebäude „Office Nord“. Es sollte bis Ende 2019 fertiggestellt sein und mit seinen vier Geschossen rund 420 Arbeitsplätze beinhalten. Das Raumkonzept ist nach modernsten Kenntnissen entwickelt. Die Hilti AG ist sowohl Bauherr als auch Besitzer und Betreiber des Bürogebäudes. Zum einen dient der Einsatz von BIM der Erprobung auserwählter Arbeitsmethoden und zum anderen liegt die Motivation der Anwendung von BIM in der späteren Nutzung der strukturierten Daten für die Betriebsphase. Bei dem Projekt Office Nord steht somit die Optimierung der Ausführungsphase sowie die Datennutzung für die Betriebsphase im Vordergrund. 

Innerhalb des Projektes berät HOCHTIEF ViCon den Bauherrn Hilti bei spezifischen Fragen stellt einen BIM-Manager vor Ort zur Verfügung, welcher die BIM -Umsetzung steuert und die Aktivitäten der an Planung und Bau Beteiligten zu BIM koordiniert. Er führt die Qualitätssicherung der Modelle durch und integriert Modelle und Daten in einer digitalen Plattform (Datenbank). Somit schafft HOCHTIEF ViCon die nötigen Voraussetzungen, um die konsolidierten Informationen gezielt im Projekt zu analysieren und für weitere Zwecke nutzen zu können. HOCHTIEF ViCon hat hierzu unter anderem ein digitales Raumbuch mit Modellbezug erstellt, sowie das 3D-Modell und Terminplan-Vorgänge miteinander verknüpft und führt darauf aufbauend Soll/Ist-Baufortschrittsanalysen durch. Das Modell wird im Projektverlauf mit dem Anlagenkennzeichenschlüssel (AKS) ausgestattet und mit weiteren gebäudetechnischen Informationen versehen. Diese Aktivitäten sollen zu höherer Planungsqualität, Minimierung von Schnittstellenverlusten, weniger Störungen im Bauablauf, schnellem Erkennen von Verzögerungen im Bauablauf, strukturierten Daten für den Betrieb und zu höherer Planungsqualität führen. 

HOCHTIEF ViCon unterstützt zudem bei der Implementierung eines globalen CAFM-Systems. Im Rahmen des Projektes berät HOCHTIEF ViCon bei der Evaluierung möglicher Systeme, Aufbereitung der Bestandsdaten, Erstellung eines Datenpflege-Konzeptes und im Bereich BIM2FM.


© Hilti 


ViCon Leistungen
  • BIM Management und Gesamtkoordination
  • Qualitätssicherung der Fachmodelle 
  • Konsolidieren von Fachmodellen
  • Erstellung von Informationsmodellen, u.a. zu den Anwendungsfällen
    • 3D-Planung- und Raumprogramm
    • 3D-Raumbuch
    • 3D-Bauwerksdokumentation
    • 3D-Anlagenkataster
    • 4D-Bauablauf und Fortschrittskontrolle
  • Beratung im Evaluierungsprozess eines CAFM-Systems
  • Aufbereitung von Bestandsdaten
  • BIM2FM

Weitere Referenzen |

Sie möchten noch mehr erfahren?

Hier gelangen Sie zu weiteren interessanten Projekten von HOCHTIEF ViCon

Zur Übersicht
BIM-Wiki |

Was genau ist eigentlich BIM?

Hier gelangen Sie zu Informationen rund um das Thema BIM.

Mehr erfahren
Karriere |

Entdecken Sie ihre individuellen Karrierechancen. Hier gelangen Sie zu Informationen über HOCHTIEF ViCon als attraktiven Arbeitgeber.

Mehr erfahren